08.07.2021

Bagger und Rampe

Der Bagger ist da, jetzt geht es an die Geländegestaltung.

Jetzt geht es an die Außengestaltung

Im Haus werden gerade die letzten Arbeiten erledigt. Es ist also Zeit für die Außengestaltung. Hier müssen noch einige Erdmassen bewegt werden, doch dafür mussten wir auf gutes Wetter warten. Der schwere Lehmboden  lässt sich bei Regenwetter nur schwer bearbeiten. Zunächst haben wir damit begonnen, die historische Rampe aus Bruchstein am Stalleingang zu bauen. Damit wir auch einen barrierefreien Zugang zum Haus haben, wird über der historischen Rampe eine moderne Rampe errichtet.

Unser Gelände verhält sich etwas anders als das am Originalstandort und so haben wir uns schon vor über drei Jahren Gedanken dazu gemacht, wie die Außengestaltung des Hofes aussehen wird Da wir größere Höhenunterschiede berücksichtigen müssen, haben wir uns dazu entschlossen, eine kleine Trockenmauer aus Bruchstein zum Garten hin zu errichten. So können wir die Hofsituation wieder herstellen und gleichzeitig den Garten gegenüber dem Hauseingang anlegen. Zudem können wir durch die Trockenmauer die Höhenunterschiede ausgleichen und das Gebäude fügt sich gut in unsere Geländesituation ein.

  • Die Baggerarbeiten beginnen.  

  • Jetzt können die Arbeiten an der Trockenmauer beginnen...

  •  …und der Bau an der historische Rampe auch.  

  • Die historische Rampe aus Bruchstein ist errichtet, auch die Fundamente für die moderne Rampe sind schon da.

  • Zum Vergleich: der Stallzugang am alten Standort.

Wir bauen eine Trockenmauer als Stützmauer um die Geländedifferenzen auszugleichen.

Schon gewusst: Was ist eine Trockenmauer?

Eine Trockenmauer besteht aus Naturstein oder Bruchstein und wird ohne Mörtel errichtet. Diese Form der Aufschichtung von Steinen ist eine der ältesten Bauformen des Steinbaus. Es gibt zwei Ausführungsarten von Trockenmauern: die freistehenden Mauern z. B. als Weidebegrenzung, und die Stützmauern, um Geländedifferenzen auszubilden, z. B. für Terrassen.

Unsere Trockenmauer wurde aus Grauwacke, einer Sandsteinart, errichtet, ist leicht zum Hang geneigt und hat eine Höhe von ca. 1 Meter. Im Durchmesser hat die Mauer am Fuß eine Stärke von ca. 60 cm und der obere Bereich der Mauer, die Krone, hat eine Breite von 50 cm. Für die Stabilität wurde die Mauer mit Bruchstein und Schotter im hinteren Bereich gefestigt.

  • Die Trockenmauer ist fertig, der Hofraum nimmt Gestalt an.   

  • Hofgestaltung der Familie Stöcker um 1958.   

Kategorie: Bauarbeiten

Schlagwort: